Unter widrigsten Bedingungen
richtig gut verstehen
Die erste Hörgeräte-Otoplastik
mit integriertem Kohlefaserfilter

Sprachverstehen
in Lauter Umgebung

Der Fortschritt in der Hörgerätetechnologie liefert stetig neue Lösungen. Doch in vielen Fällen können die Features moderner Hörgeräte nicht voll ausgeschöpft werden, weil Umgebungslärm über die Belüftungsbohrung der Otoplastik ans Trommelfell gelangt.

Unsere Lösung: Wir statten unsere HCP-Otoplastik mit einem akustischen Dämmfilter aus. Der Filter aus Kohlefaser verringert die Tieftonmaskierung, erhöht den SNR-Wert, fördert das Sprachverstehen und unterstützt die technischen Features aller Hörgeräte. Die Bauform als Folien- oder Nuggetotoplastik sorgt für eine herausragende Akzeptanz durch den Hörsystemträger.

So wirkt eine
Otoplastik ohne Filter
+

in lauter Umgebung mit einer Otoplastik ohne Filter

Eindringender Störlärm überlagert das Sprachsignal. Die Folge: Sprache wird nur unzureichend verstanden.

Abhilfe schafft hier die HCP-Otoplastik, die mit ihrem integrierten Akustikfilter Störlärm gezielt ausschaltet, bevor er das Trommelfell erreicht.

+
SPRACHSIGNALE werden vom Hörgerät erfasst, verstärkt und durch die Schallzuführung zum Trommelfell geleitet.
+
In lauter Umgebung passiert STÖRLÄRM die Belüftungsöffnung ungehindert und gelangt zum Trommelfell.
So wirkt eine
Otoplastik ohne Filter
Vergleichen
So wirkt die Otoplastik
HCP mit Akustikfilter
Sie selbst
So wirkt die Otoplastik
HCP mit Akustikfilter
+

in lauter Umgebung mit der HCP-Otoplastik mit Akustikfilter

Störlärm wird blockiert. Einzig das reine Sprachsignal gelangt ans Trommelfell. Das Hörgerät kann sein Potenzial voll ausschöpfen.

Das Ergebnis: Sprache wird auch in lauter Umgebung sehr gut verstanden.

+
SPRACHSIGNALE werden vom Hörgerät erfasst, verstärkt und durch die Schallzuführung zum Trommelfell geleitet.
+
STÖRLÄRM wird vom Akustikfilter der HCP-Otoplastik absorbiert, bevor er das Trommelfell erreichen kann. Die Materialeigenschaften des Kohlefaserfilters sorgen für die notwendige Belüftung und Feuchtigkeitsaustausch.

Die akustische Wirkung:
Störlärm Passé

Welche akustische Wirkung beim Hörgeräteträger ankommt, hängt nicht zuletzt von der Otoplastik ab, dem Ohrstück, das für den perfekten Sitz im Ohr sorgt.

Das Hörluchs-HCP ist mehr als ein konventionelles Ohrstück. Es verfügt über eine spezielle Bauform und über einen innovativen Filter aus Kohlefaser. Die Kombination von Bauform und Filter minimiert störenden Umgebungslärm und verbessert das Sprachverstehen in lärmvollen Umgebungen deutlich. So können auch die technischen Features eines Hörgerätes voll wirken.

KNOW HOW
+
+

100 % Leistung + Komfortabler Sitz

Viel Sprache, kein Störlärm, individuelle Filtertechnologie und damit nicht genug. Damit unser HCP richtig gut und komfortabel sitzt, bauen wir es in Nugget- oder Skelettform. Denn das Ohrgewebe will belüftet sein. Zur Versorgung mit Sauerstoff, zur Vermeidung entzündlicher Prozesse, zur Vermeidung von Kondensat im akustischen System und selbstverständlich um den unerwünschten Okklusionseffekt zu vermeiden.

HCP ist universell für alle Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte einsetzbar, unabhängig davon, ob ein Schallschlauch oder ein EX-Hörer verwendet wird.

Das Herzstück im Inneren
Der akustischer Dämmfilter

Im Störlärm nur Geräuschbrei anstatt Sprache und Stimme? Der HÖRLUCHS®- Carbonfilter, ein akustischer Filter aus Kohlefaser, schafft Abhilfe. Seine lineare Dämpfung im Tieftonbereich verringert die Maskierung des störenden Tieftonanteils in lärmvoller Umgebung. Das Ergebnis ist deutlich: Bereits ein um ein Dezibel verbesserter SNR (Signal-to-noise ratio) bedeutet 20 Prozent mehr Sprachverstehen im Umgebungslärm mit dem Hörgerät.

Durch die Auswahl aus drei optional einzusetzenden Filtern kann die Otoplastik individuell und optimiert an die Anforderungen jedes Hörsystemträgers angepasst werden. Nicht zuletzt sorgen die Materialeigenschaften der Kohlefaser neben der akustischen Dämpfung für ausreichende Belüftung – Okklusion passé.

Fachwissen im Detail
die theoretische basis des HCP

Wollen Sie es ganz genau wissen? Eine ausführliche wissenschaftlich genaue Darstellung der theoretischen Grundlagen, die uns zur Entwicklung des HCP geführt haben, steht Ihnen hier im Download bereit.

Download starten

Unsere Lösung: HCP
die Weltweit erste
Hörgeräte-Otoplastik
mit integriertem
Kohlefaserfilter

eine Innovation von
Hörluchs

Hörluchs gilt als Kreativschmiede unter den Otoplastiklaboren und Gehörschutzherstellern in Deutschland. Schon die Erfindung des ICP – weltweit erstes Hörgerät mit integriertem Lärmschutzprogramm – markierte einen Meilenstein in der Hörgeräteentwicklung und wurde mit dem Bayerischen Innovationspreis, dem Deutschen Arbeitsschutzpreis und dem Bundespreis für hervorragende innovatorische Leistungen geehrt.

Nun schließt die bahnbrechende Erfindung HCP an: Die erste und einzigartige Hörgeräte-Otoplastik mit integriertem Kohlefaserfilter, die für jedes Hörgerät einsetzbar für deutlich besseres Sprachverstehen in lärmvollen Umgebungen sorgt – ohne Okklusion.

Preisgekrönt

Bundespreis
für hervorragende innovatorische Leistungen

verliehen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

BAYERISCHER
INNOVATIONSPREIS
2013

verliehen von den bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken

DEUTSCHER
ARBEITSSCHUTZPREIS
2013

verliehen vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Lassen Sie sich beraten!
hier erhalten Sie das HCP

Die HCP-Otoplastik erhalten Sie deutschlandweit bei einem unserer Partnerakustiker. Finden Sie jetzt einen Akustiker in Ihrer Nähe!

Sind Sie Hörgeräte-Akustiker und wollen Ihren Kunden zukünftig die Vorteile des HCP bieten? Senden Sie uns eine E-Mail, wir informieren Sie dann über Bestellmöglichkeiten.